[Update 05.08.2019] „Datenschutzverletzungen bereiten zunehmend Sorge und hinter den Datenlecks stecke meist Nachlässigkeit oder

Organisationsverschulden“ berichtet Baden-Württembergs Datenschutzbeauftragter Dr. Stefan Brink, in seinem Beitrag vom 30.07.2019. Kaum zu glauben, doch unter den häufigsten gemeldeten Datenschutzverletzungen steht auf Platz 1 Postfehlversand gefolgt von Platz 2 Hackingangriffe und auf Platz 3 der E-Mail-Fehlversand.

In den Betrieben wächst zunehmend der Arbeitsdruck. Die Wirtschaft ist verunsichert. Arbeitnehmer übernehmen oftmals mehrere Funktionen gleichzeitig, gepaart mit Zeitdruck und leidender interner Kommunikation passieren sehr schnell Fehler, z. B. auch nur mit einem „Klick“. Man spricht in diesen Fällen von menschlichem Versagen. Klingt böse, ist aber ein Faktum. Sind wir doch ehrlich und froh „noch“ Mensch sein zu dürfen. Eines Tages können wir vielleicht gar nicht mehr unterscheiden zwischen menschlicher und künstlicher Intelligenz. 

Zum Beitrag des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI) Dr. Stefan Brink und den häufigsten gemeldeten Datenschutzverletzungen, gelangen Sie über den nachstehenden Direktlink auf die LfDI-Website > Datenschutzverletzungen bereiten zunehmend Sorge 

Bleiben Sie immer wachsam und sicher, REVIDATA und die DSGVO hilft Ihnen dabei! Jederzeit stehen Ihnen unsere Datenschutz-Experten, zertifizierte Datenschutzbeauftragte, zertifizierte Datenschutzauditoren und auf die DSGVO-spezialisierte Rechtsanwälte, zu Diensten. 

Zum Interview via Deutschlandfunk, Stefan Brink im Gespräch mit Manfred Kloiber >>> Durch die Datenschutzgrundverordnung hat sich die Zahl der gemeldeten Datenschutzpannen mehr als verzehnfacht, sagte Baden-Württembergs Landesbeauftragter für Datenschutz Stefan Brink im Dlf.


REVIDATA GmbH

Tel. +49 211 496900
Fax +49 211 4969029
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!