IT-Prüfung - Extern

Externe IT-Prüfungen – Warum?

Hochintegrierte Anwendungsprogramme automatisieren betriebliche Prozessketten und zugehörige Bearbeitungsvorgänge. Daten des Rechnungswesens sowie zur Unternehmenssteuerung notwendige Managementinformationen werden weitgehend systemtechnisch automatisiert erzeugt.

In einer solchen Umgebung sind essenzielle, für den Fortbestand der Unternehmen wichtige Funktionsbereiche von einem richtig konfigurierten und ausfallsicheren IT-System abhängig. Jede Inkonsistenz zwischen den programmtechnisch abgebildeten Betriebsprozessen und deren realer Abwicklung hat schwerwiegende Konsequenzen, wie folgende Beispiele aus unserer Prüfungspraxis zeigen:

Gravierende Rechenfehler bei der Verbrauchsabrechnung eines Energieversorgungsunternehmens, hunderte „verschwundener“ Buchungen in der Finanzbuchhaltung eines Unternehmens, zwei Monate Geschäftsstillstand in Folge falscher Tabelleneinstellungen, drei Monate ohne Rechnungsstellung nach fehlerhafter Einführung einer Vertriebssoftware, Variation der per Managementinformationssystem ausgewerteten Geschäftsergebnisse um mehrere Millionen EURO je Auswertungslauf, Fehleinstellungen im IT-System verhindern die Durchführung einer Umsatzsteuerverprobung, Inkonsistenzen in den EDV-geführten Beständen führen zur Notwendigkeit wöchentlicher körperlicher Bestandsaufnahmen. Die genannten Beispiele ließen sich mühelos um weitere Fälle ergänzen, die wir in unserer täglichen Prüfungspraxis analysiert und behoben haben.