Risikomanagement

Seit Inkrafttreten des Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) im Mai 1998 steigt stetig der Bedarf nach Beratung im Bereich der Risikoanalyse sowie bei der Einführung von Risikomanagementsystemen in börsennotierten Aktiengesellschaften. Es hat sich hier insbesondere gezeigt, dass die meisten Unternehmen erfreulicherweise die Pflicht der Einhaltung des KonTraG mit der Kür einer Verbesserung der ökonomischen Planung durch die neuen Informationen aus dem Risikomanagement verbinden.

Viele Unternehmen wollen jedoch mehr erreichen als die Erfüllung der formalen Pflichten des KonTraG, die im Prüfungsstandard des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW PS 525) konkretisiert sind. Diese Unternehmen wünschen sich eine möglichst hohe Effizienz bei der Risikoanalyse und der organisatorischen Gestaltung des Risikomanagementsystems. In der Praxis häufig erprobte methodische Ansätze der REVIDATA umfassen alle Phasen von der Risikoanalyse über die Risikoaggregation und die Risikobewältigung bis hin zur organisatorischen Gestaltung eines Risikomanagementsystems.

Unser Lösungsansatz

Wir betrachten ein Risikomanagementsystem ganzheitlich. Dabei unterstützen wir den Prozess hinsichtlich

  • der Risikoidentifizierung,
  • der Risikobewertung,
  • der Definition von Maßnahmen für die Risikobewältigung,
  • der Gestaltung eines Risikomanagement- und Frühwarnsystems und
  • dessen IT- gestützter Umsetzung in das Unternehmensumfeld

unter Berücksichtigung folgender Schwerpunkte: